Defiance DLC ‚Die 7. Legion‘. Der Kurztest der planaren Exploratoren.

Leider ist noch nicht der 1. April. Denn sonst könnte man den neuesten DLC für Defiance mit dem Titel ‚Die 7. Legion‘ einfach nur für einen schlechten Scherz halten. Der Grund für unser Gejammer: ‚Die 7. Legion‘ enthält bis auf ein paar Ausrüstungsgegenstände im Japan-Look praktisch keine neuen Inhalte. Die ‚Überfälle‘ (Incursions), die als neuer Event-Typ angekündigt wurden, sind nichts weiter als die alt bekannten Seiten-Missionen, die man überall in der Welt von Defiance am Straßenrand findet. Und an denen man meistens vorbei fährt.


Die neuen ‚Überfälle‘. Wer überfällt hier eigentlich wen?

Bei den ‚Überfällen‘ spawnen diese Seiten-Missionen in einem räumlich begrenzten Gebiet nacheinander. Sobald eine Mini-Mission erledigt ist, erscheint ein paar 100 Meter weiter die nächste. Was dazu führt, dass man mit einem riesigen Mob von Mitspielern atemlos durch das Gebiet hastet, um rechtzeitig die nächste Mission zu erreichen. Das Problem dabei ist, dass die Strassen-Missionen ursprünglich für 2-3 Spieler vorgesehen waren. Nun stürzen sich aber gefühlte 100 gewaltbereite Spieler auf 4-5 Gegner und pulverisieren diese innerhalb eines Herzschlags. Nachdem alle Mini-Missionen fertig pulverisiert wurden, findet als Abschluss eine der ebenfalls hinlänglich bekannten Belagerungs-Missionen statt.

Defiance-dlc-7-legion-auf-der-karte

Die Überfälle (Incursions) finden Sie als gelbe Kreise auf der Karte. Die kleinen Kreise innerhalb des großen Gebietes sind die aktuell laufenden Mini-Missionen.

Die 7. Legion ist die unsichtbare Legion.

Der einzige Grund, warum man sich die ‚Überfälle‘ antut, sind die neuen Ausrüstungs-Gegenstände, die man beim Händler für Rufpunkte aus den Events kaufen kann. Die 7. Legion, der die Defiance-Spieler diese neuen Items verdanken, bleibt übrigens vornehm inkognito. Trion hielt es nicht für nötig, einen asiatischen gekleideten Verkäufer neben den Waffen-Automaten zu stellen. Nun gut, von den anderen Fraktionen bekam man bisher auch nur wenig zu sehen.

der-fraktions-ruf-händler-der-7-legion-ist-in-überführung-overpass

Die Items aus dem DLC die 7. Legion erhalten Sie gegen Rufpunkte bei einem Händler-Automaten in Überführung (Overpass). Unter anderem gibt es ein Schwert und Schilde mit Synergie-Boni zu kaufen. Wir zittern vor Aufregung…

Und der Rest?

Ach ja, neben diesen ’neuen Inhalten‘ gibt es ein paar halbwegs sinnvolle Verbesserungen am Chat und an der Bedienoberfläche. Nerv: eine Markierung in der Inventar-Liste, die zeigt, dass sich eine Waffe gerade in der Verwertungsmatrix befindet, fehlt natürlich immer noch. 

Grundsätzlich ändert dieser Inhalte-Patch nichts daran, das Defiance ein gutes Spiel ist. Aber gegenüber den Spielern, die einen Season-Pass gekauft haben, ist der 7.Legion DLC schlichtweg unfair.

die-7-legion-überfall-so-laufen-sie-ab

Meistens gibt es ein derbes Rennen des Spieler-Mobs, um rechtzeitig am nächsten Überfall-Spawn-Punkt zu sein. Zu viele Spieler, die sich um zu wenig Gegner prügeln, sind ein altbekanntes MMO-Problem. Man fragt sich, warum man sich im Jahr 2014 immer noch mit solchen Kinderkrankheiten rum ärgern muss.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.