Tipps & Tricks: Defiance EGO-Raster, EGO-Fähigkeiten und EGO-Level.

Hier kommt unser zweiter Artikel mit Defiance Anfänger Tipps. Diesmal geht es um die EGO Fähigkeiten – die Basis für jeden Charakter-Build in diesem Spiel! Leider sind die Erklärungen, die man im Tutorial bekommt, nicht ausreichend. Wer auf der neuen Erde überleben will, muss sich auskennen. Wie gut, dass es die planaren Exploratoren gibt . . .


Defiance Anfänger Tipps: die EGO-Fähigkeiten.

Die EGO-Fähigkeiten entsprechen den Spieler-Klassen in anderen MMOs. Wie wir bereits in unserem ersten Defiance Tipps & Tricks Artikel erklärt haben: die Klassen oder Archetypen, die man zu Beginn der Charakter-Erschaffung auswählt (Veteran, Überlebenskämpfer, Gesetzloser, Maschinist), sind absolut bedeutungslos, da sie wirklich nur die Anfangsausstattung des Chars definieren. Bereits zwei Spielstunden später wird Ihr Charakter komplett anders aussehen und mit hoher Wahrscheinlichkeit auch vollkommen andere Waffen tragen. Wichtiger ist die Auswahl Ihrer ersten EGO-Fähigkeit, die Sie innerhalb der ersten Spielminuten im Tutorial treffen müssen. Später können Sie weitere EGO-Fähigkeiten dazu bekommen, was allerdings ein ziemlich langer Weg ist. Seien Sie also sicher, dass Sie sich für eine EGO-Fähigkeit entscheiden, die Ihrem Spielstil entgegen kommt. Wir erläutern die Fähigkeiten im Folgenden…

defiance-tipps-zum-ego-raster

Das Defiance EGO-Raster entspricht in etwa einem Skill-Tree. Hier wählen Sie die EGO-Fähigkeiten und die Perks. Sie können übrigens auch die Perks anklicken, die noch mit einem Vorhängeschloss abgedeckt sind, um zu sehen, welche Vorteile der entsprechende Perk bietet.

Welche EGO-Fähigkeit ist die beste?

  1. Bionischer Sprint: Sorgt für erhöhte Geschwindigkeit und stärkeren Nahkampf-Schaden. Das hört sich natürlich interessant für alle Spieler an, die gerne einen Voll-auf-die-Fresse-Charakter in Defiance bauen wollen. Aber Achtung: dieses Spiel ist ein Shooter. Die meisten Gegner sind durch einen Kopfschuss wesentlich einfacher zu erledigen, als durch Verdreschen. Die Frage lautet: Wollen Sie wirklich nur mit einem Messer bewaffnet zu einer Schießerei gehen? Unser Defiance Anfänger Tipp: heben Sie sich den bionischen Sprint und den Melee-Build für später auf.
  2. Tarnung: Macht unsichtbar und verstärkt die Regeneration des Schildes. Ein schöner Verpisser-Skill. Und natürlich gut geeignet für einen Sniper-Build. Theoretisch kann man diese EGO-Fähigkeit auch dafür verwenden, um sich an Gegner heranzuschleichen, die man im Nahkampf erledigen will (Ninja-Build). Aber lesen Sie sich bitte dazu gleich nochmal unsere Ausführungen unter Punkt 1 durch.
  3. Köder: Erzeugt ein herum rennendes Trugbild, dass die Aufmerksamkeit des Feindes auf sich zieht. Da dieses Ablenkungsmanöver eigentlich recht zuverlässig funktioniert, ist diese EGO-Fähigkeit sehr zu empfehlen. Sie verschafft einem genug Zeit, um die abgelenkten NPC-Deppen in Ruhe vom Screen zu putzen. In grösseren Boss-Kämpfen ist der Nutzen etwas eingeschränkt, da hier die Verwaltung der Aggro/Wut/Aufmerksamkeit auch noch die anderen Spieler mit einbezieht. Trotzdem: eine gute Wahl für Defiance Anfänger. Ach ja, man kann per Knopfdruck die Position mit dem Hologramm tauschen. Das ist vor allem im PvP eine recht amüsante Taktik, weil man so näher an die Spieler-Feinde kommen kann, ohne beschossen zu werden. Man wartet also, bis das Störbild an den Gegner heran gerannt ist und teleportiert sich sodann mit geladener Schrotflinte direkt neben den Feind. Lustig!  
  4. Überladen: ein fetter Schadensbonus auf alle Fernkampfwaffen. Selbsterklärend, oder? Die Fähigkeit ist vielleicht etwas uncool und auch unspektakulär, aber sie ist mit Abstand die nützlichste der vier EGO-Fähigkeiten. Die beste Wahl für Defiance-Neulinge. Punkt.   
Defiance Tipps zum EGO-Raster. So rüstet man Perks aus.

Im Ausrüstungs Bildschirm werden die Perks in den jeweiligen Slots aktiviert. Seit dem Erscheinen des Defiance Archenbrecher DLCs können Sie nun auch sehen, wann Sie den nächsten Perk-Slot erhalten (gelber Pfeil).

Anfänger Tipps zum Defiance EGO-Raster.

Das EGO-Raster ist der Skill-Tree von Defiance. Hier wählt man sowohl die EGO-Fähigkeiten, als auch die Perks aus.

  1. Perks sind oder Spezialeigenschaften, die dem Charakter bestimmte Vorteile verschaffen. Sie verbessern die EGO-Fähigkeiten, wirken auf bestimmte Schadens- oder Waffen-Typen (wie zum Beispiel Explosiv-Schaden) oder erhöhen Rüstung oder Lebenspunkte.
  2. Man bekommt weitere Perks dazu, wenn der EGO-Level des Charakters steigt. Ganz wichtiger Defiance Anfänger Tipp: die EGO-Fähigkeiten und die Perks müssen nicht nur auf dem EGO-Raster frei geschaltet werden, sondern sie müssen in den Loadouts im Ausrüstungs-Bildschirm auch ausgerüstet werden, damit sie wirksam sind.
  3. Die Loadouts sind gespeicherte Ausrüstungs-Perk-Kombinationen. Zu Beginn des Spieles haben Sie nur einen Loadout, was die Sache ziemlich vereinfacht. Wichtig sind hier vor allem die freien Slots, in denen sie (wirksame) Perks ausrüsten können. Je mehr Perks ihr Char gleichzeitig ausrüsten kann, je mächtiger ist er. In den folgenden Stufen bekommen Sie einen neuen Perk-Slot dazu: 20, 50, 100, 250, 500, 1000, 2000, 3000, und 4000. Da sich die Stats Ihres Charakters ansonsten nur sehr wenig verbessern, stellen diese Punkte den stärksten Machtzuwachs in Ihrer Karriere dar. 
  4. Welche Perks auf dem EGO-Raster sind die besten? Unserer Meinung nach sind die universellen Perks, die man jederzeit gebrauchen kann, in der Mitte des Defiance EGO-Rasters versteckt. Hierzu zählen Zellrüstung, Regeneration und Tapferkeit. Die weiter außen platzierten Perks sind meistens spezieller und stehen in engem Zusammenhang mit bestimmten EGO-Fähigkeiten. Sie können sich übrigens alle Perks und ihre Wirkung ansehen, auch wenn der entsprechende Punkt auf dem Raster noch nicht frei geschaltet ist (Vorhängeschloss!). Klicken Sie einfach mal alle Punkte an und lesen Sie sich in Ruhe sämtliche Perks durch. So bekommen Sie eine Idee, in welche Richtung Sie ihren Charakter entwickeln wollen.
  5. Generell gibt es also zwei Wege/Strategien, die man nutzen kann, um einen Charakter zu bauen. Entweder geht man Richtung Mitte, um sich frühzeitig die Perks zu holen, die das allgemeine Überleben sichern. Oder man bewegt sich lieber im Kreis entlang des Rands, um schnell an weitere EGO-Fähigkeiten heran zu kommen. Mit dem ersten Weg baut man einen starken Charakter, mit dem zweiten einen abwechslungsreichen Allrounder.  
Strategie für das ego raster. Starker Charakter.

Defiance Build Strategie 1 für das EGO-Raster: wählen Sie Perks in Richtung Mitte, um starke Charaktere zu bauen.

Strategie 2 für das ego-raster. Vielseitiger Build.

Defiance Build Strategie 2 für das EGO-Raster: wählen Sie Perks am Rand, um vielseitige Charaktere zu erschaffen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.