Neverwinter: Tipps zum Astraldiamanten farmen. Die perfekte Strategie.

Wie kann ich am schnellsten Astraldiamanten farmen? Im F2P MMO Neverwinter sind Astraldiamanten (AD) die wichtigste Währung. Die planaren Exploratoren erklären Ihnen in diesem mehrteiligen Guide die besten Tipps, mit denen Sie – ratz-fatz – eine ansehnliche Summe der begehrten Steinchen auf Ihr Konto bekommen. Lassen Sie sich vom Diamantenfieber anstecken! Werden Sie mit den planaren Exploratoren zum Astral-Farmer!

Hinweis: Dieser Artikel bezog sich ursprünglich auf die PC Version von Neverwinter von 2013. Wir haben diesen Artikel inzwischen auf den neuesten Stand des Spiels gebracht und beziehen uns nun auf die PS4 Version des Spieles, Stand Juni 2017.


Die Grundlagen zum Astraldiamanten farmen.

Was sind Astraldiamanten? Ein Überblick über die Währungen von Neverwinter.

In Neverwinter existieren (leider, leider) eine Vielzahl verschiedener Münzen, Währungen und Marken. Viele davon sind komplett überflüssig und unwichtig. Hier schnell ein Überblick:

  • ZEN. Mit dieser Währung kaufen Sie im ZEN-Shop ein, in dem es viele unheimlich verlockende Items und Extras gibt. Richtig schnelle Reittiere, Bankplatzerweiterungen, epische Gefolgsleute. Sie wissen schon… genau das Zeug, mit dem in F2P Spielen Geld gemacht wird. Genau das Zeug, das man haben will.  Und um genau an dieses Zeug heranzukommen, können Sie Ihr ZEN-Konto mit Echtgeld auffüllen. Das ist die Haupteinnahmequelle für den Hersteller Cryptic. Sie können aber auch über die ZEN-Börse mit andere Spielern ZEN gegen Astraldiamanten tauschen, weshalb uns diese Steinchen auch so brennend interessieren. Wichtig: Sie können mit ZEN zwar in allen anderen Spielen des Publishers Perfect World Items kaufen (z.B. Star Trek Online), aber sobald Sie die Währung in einem Spiel nutzen wollen, muss Sie diesem Spiel zugeordnet werden. Ein Vorgang, der nicht rückgängig gemacht werden kann. ZEN, die sie von anderen Spielern getauscht haben, sind bereits für das Spiel Neverwinter festgelegt und können deshalb auch nur im ZEN-Shop von Neverwinter benutzt werden.
  • Astraldiamanten (kurz ADs). Diese Steine sind die Währung, mit der alle Geschäfte zwischen den Spielern abgerechnet werden. Sie benutzen Sie für Käufe im Auktionshaus und für den ZEN-Tausch (siehe oben). Es gibt aber auch den ‚Wundersamen Basaar‘, in dem Sie direkt mit AD bezahlen können. Vor allem Verbrauchsgüter (z.B. Identifizierunsgrollen) werden hier verkauft. Der Exploratoren-TIPP: Schauen Sie als Anfänger immer erstmal im Wundersamen Basaar nach, bevor Sie ein bestimmtes Item im Auktionshaus kaufen und vergleichen Sie die Preise. Der Kurs ZEN zu Euro zu Astraldiamanten liegt im Augenblick (Juni 2017) bei etwa:  100  ZEN = 1 € = 30.000 AD.  Behalten Sie aber im  Kopf , dass, dieser Wechselkurs starken Schwankungen unterliegt und sich praktisch von Tag zu Tag ändern kann. Besonders wenn neue Erweiterungen für das Spiel veröffentlicht werden oder interessante Ingame-Events laufen (z.B die Verdoppelung der Veredelungs-Punkte), ist der Kurs in Bewegung.
  • Gold. Auf den ersten Blick die unwichtigste Währung überhaupt. Wenn Sie aber teure Basis-Material für Handwerk benötigen, kann sogar in hohen Stufen immer mal wieder das Gold knapp werden. Zudem ist das Entfernen von hochwertigen Verzauberungs-Steinen auf der Ausrüstung recht teuer. Und auch hier noch ein Exploratoren-TIPP: Sollten Sie zu einer Gilde gehören, können Sie überflüssiges Gold für den Ausbau der Gilde spenden.
  • Ruhm (Glory). Diese Punkte erhalten Sie für PvP Gefechte. Man kann damit eine Handvoll recht interessanter Stufe 60 Items kaufen, die man, wenn man sie selber nicht mehr braucht, auch ins Auktionshaus schieben  kann – um sie so in Astraldiamanten zu verwandeln. Die Preise, die die PvP-Ausrüstungsteile erzielen, sind aber aufgrund des Überangebotes (freundlich ausgedrückt) recht bescheiden. Trotzdem sollte man das eigene Ruhmespunkte-Konto und den PvP-Shop im Auge behalten. Denn falls dort mal ein neues Item hinzugefügt wird, kann man mit Sicherheit in den ersten Tagen recht interessante Geschäfte machen. Und auch hier gilt, alles was man selber nicht braucht kann man getrost für den Gildenausbau spenden.
  • Marken, Marken und noch mehr Marken. In Neverwinter gibt es eine fast unüberschaubare Anzahl an Belohnungs-Marken, mit denen man bei Händlern Items erwerben kann. Das sind z. B. vier verschieden Markentypen, die man für Dungeon-Runs auf unterschiedlichen Stufen bekommt und zwei verschiedene Marken, die man durch Beten ansammeln kann. Und wir haben bestimmt noch ein paar vergessen. Wichtig ist hier nur: tauschen kann man die Dinger nicht einmal zwischen den Charakteren auf dem eigenen Account. Für einen wirtschaftlich denkenden Astral-Farmer sind die Dinger allesamt pure Zeitverschwendung.
Astraldiamanten farmen. Um sie dann gegen ZEN einzutauschen

Deswegen farmt der Astral-Farmer Astraldiamanten: um sie gegen ZEN einzutauschen. Merke: kleine ZEN-Angebote haben meistens den schlechtesten Kurs… werden aber trotzdem ganz fix gekauft!

Die Basis-Strategie für perfektes Astraldiamanten farmen.

Als erstes sollten Sie Ihren Account auf VIP Status bringen. Das kostet Sie für den Start-Monat circa 10 Euro. Gönnen Sie Cryptic das Geld. Soooo schlecht ist das Spiel nicht, sonst würden Sie es ja wohl kaum spielen. Dadurch erreichen Sie mehrere wichtige Dinge:

  1. Sie werden durch die Teleport-Funktion wesentlich beweglicher und sparen sich nervige Lauf/Reit-Wege.
  2. Sie bekommen einen täglichen Truhenschlüssel, mit dem Sie die Belohnungstruhen öffnen können, die bei fast allen PVE -Aktivitäten droppen. Die Truhen enthalten neben diversen Schwachsinns-Items immer wieder nützliche und begehrte Ausrüstung, Verdelungsmarken und anderen interessante Krimskrams. Fast alle dieser Objekte erzielen im Auktionshaus ordentliche Preise. Je nachdem, wie viel dieses täglichen Loots Sie selber verbrauchen und wie viel Sie weiter verkaufen, werden Sie nach 10 – 20  Tagen genug Astraldiamanten in der Kasse zu haben, um Ihr VIP-Abo weiter zu verlängern. Da das ABO 30 Tage läuft, häufen Sie so (langsam aber sicher) einen ordentlichen Batzen ADs an.
  3. So können Sie Ihren Account Monat für Monat bis zur VIP 12 Stufe aufwerten, um alle weiteren Vorteile abzugreifen wie z.B. einen prozentualen Bonus auf die AD-Belohnungen, die Sie für bestimmte PVE-Aktivitäten bekommen. Dazu später mehr.
Neverwinter VIP Vorzuege

Steigern Sie Ihren VIP-Rang bis Sie den Reisewegweiser beschwören können. Damit haben Sie die wichtigste VIP-Fähigkeit erlangt, die Ihnen extrem viel Zeit und Langeweile ersparen wird.

Sobald Sie absehen können, dass Sie ohne weitere Echtgeld-Käufe VIP bleiben werden, beginnen Sie damit, sich zusätzlichen Charaktere anzulegen. Mit den zwei Basis-Chars, die Ihnen Cryptic bei diesem Spiel zugesteht, kommen Sie nicht weit. Unserer Meinung nach sollten Sie vier bis zehn Charaktere anlegen. Mehr ist mehr. Zwei zusätzliche Charakterplätze kosten 500 ZEN. Diesen Betrag sollten Sie bei fleißigem Farmen relativ fix zusammen bekommen. Die neuen Chars müssen lediglich auf Stufe 11 gebracht werden, was an ein bis zwei Abenden erledigt werden kann. Dann erhalten die Helden die Fähigkeiten, zu beten und das Handwerkssystem zu benutzen. Ab diesem Zeitpunkt müssen die Chars theoretisch nicht mehr auf Abenteuer ausziehen – die Erfahrungspunkte , die Sie durch Beten und Handwerk erhalten, reichen aus. Allerdings bekommen hochstufige Charaktere grundsätzlich mehr Astraldiamanten fürs Beten und können mehrere Handwerksaufträge gleichzeitig bearbeiten. Weshalb es eben doch recht nützlich ist, nebenbei die eine oder andere Queste mit den Ersatz-Farmern zu lösen.


Das war der erste Teil unseres Mega-Guides zu den schönsten Steinen von ganz Neverwinter.

Im zweiten Teil finden Sie alle wichtigen Tipps für gierige Astral-Farmer, die in Neverwinter mit täglichen Quests an die Astraldiamanten heran kommen wollen.

Und merken Sie sich:
Nicht Gold oder Frauen regieren die Welt sondern… Astraldiamanten.  


4 Kommentare

  1. Astraldiamanten auf dem (selben) Account lassen sich kostenlos über den AD-Tausch (oben abgebildetes Fenster) tauschen. Man muß nur die entsprechenden Summen passend einstellen. Z.B. ZEN Kaufangebot zu einem Stückpreis von 50 (das nimmt niemand an – und wenn doch: Glückspilz :) und mit einem anderen Char diese Aktion dann stornieren und die AD wieder entnehmen. Null Gebühr. Dilithiumerz lässt grüßen…

    • Hallo Toralf, Danke für den Experten Tipp! Wir müssen irgend wann mal wieder reinschauen in Neverwinter :-)

  2. Pingback: Neverwinter: Handwerk, Beten und Events für Astraldiamanten.Die Gesellschaft der planaren Exploratoren

  3. Pingback: So nutzen Sie in Neverwinter tägliche Quests zum Astraldiamanten farmen!Die Gesellschaft der planaren Exploratoren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.