‚Ruf zu den Waffen‘ – die Exploratoren testen die neuen Neverwinter Gefechte.

Seit dem 09.08.2013 läuft in Dungeons & Dragons Neverwinter, dem F2P MMO von Cryptic, das neue Event ‚Ruf zu den Waffen‘ (Call to Arms). Cryptic testet dabei ein neues System, mit dem die Gefechte (Skirmishes) zugänglich für Gruppen mit gemischter Stufe werden sollen. Zur Erinnerung: bisher konnten nur Gruppen die Neverwinter Gefechte betreten, die aus Charakteren in einem engen Stufenbereich bestanden.

Die Sache mit den Neverwinter Gefechten…

Diese etwas unglückliche Gamedesign-Entscheidung führte dazu, dass gerade höhere Gefechte so gut wie nie betreten werden konnten, weil sich praktisch nie die passende Gruppe über den Groupfinder bildete. Da die Gefechte mit ihren Mini-Bossen und der schnellen Laufzeit (ca. 15 Minuten) aber gerade als kurzweilige Abwechslung während der Levelphase geplant waren, lag der Content praktisch brach.


Das soll sich nun ändern: bei dem neuen Test-Gefecht werden Spieler, die über den Finder in ein Gefecht kommen, zwar nicht hoch gestuft…  aber sämtliche statistischen Berechnungen (Schaden, Heilung etc.) werden angepasst. Mit anderen Worten: die Stufe des teilnehmenden Charakter ist schnurzpiepegal. Selbst ein Stufe 25 Kleriker kann einen Stufe 60 Tank effektiv heilen. So weit jedenfalls die Theorie. Die planaren Exploratoren haben am Test-Event (läuft nur 24 Stunden!) teil genommen und berichten direkt, gnadenlos und ungefiltert von ihren Erlebnissen.

Sie kommen mit dem Dungeonfinder in die Neverwinter Gefechte

Das Event ‚Ruf zu den Waffen‘ wird im Spiel nirgendwo angekündigt. Wenn Sie mitmachen wollen, kommen Sie nur mit dem Dungeonfinder in das Event. Einfach in die Warteschlange eintragen… und dann, nun ja, warten. So wie immer.

Auf in den Kampf! Oder doch nicht?

Zum Testen haben wir eine Drei-Mann-Gruppe aus Beschützendem Kämpfer, Glaubenskleriker, und Taktischem Magier gebildet. Damit waren alle wichtigen Klassen vertreten. Und schon kam die erste Überraschung: obwohl wir eine optimale Gruppenzusammensetzung hatten, mussten wir ca. 20 Minuten warten. 20 Minuten? Hallo Cryptic?

UPDATE: am 10.08. kamen wir mit unserem Glaubenskleriker problemlos alle 5-10 Minuten in das Event.
Vielleicht hatten am Vorabend tatsächlich noch gar nicht alle Neverwinter-Spieler den ‚Ruf zu den Waffen‘ vernommen ;-)

Im Chat konnte man nachlesen, dass unsere Wartezeit kein Einzelfall war. Die einzige Erklärung, die wir für die Verzögerung finden konnten: Cryptic muss das Event mit einem Timer versehen haben, damit die Spezialbeute des Test-Events (unter anderem ‚Savage Enchantments‘, ein neuer Gefährte und neue Rüstungsfarben) nicht übermäßig gefarmt werden können. Grundsätzlich ist das zwar verständlich…aber leider wird der Kern des Systems (schneller in die Neverwinter Gefechte kommen!) ad absurdum geführt. Eine Systemnachricht, wann die Teilnahme zum Event möglich und sinnvoll ist, wäre hier sehr nützlich. Wir gehen trotzdem davon aus, dass die Gefechte wesentlich schneller zugänglich werden, sobald Cryptic die Spezialbeute und den Timer entfernt, und sämtliche Gefechte integriert hat.

Die Endbelohnung für das Ruf zu den Waffen Event

Das können Sie abgreifen: die Endbelohnung für das ‚Ruf zu den Waffen‘ Event sieht durchaus interessant aus!

Na endlich: der Angriff der Orks!

Als wir dann doch noch im Testgebiet ‚Angriff der Orks‘ (Ork Assault) ankamen, waren wir angenehm überrascht. Die Anpassung funktionierte tadellos. Unser Glaubenskleriker konnte die Gruppe ohne große Mühe am Leben halten, obwohl die anderen Spieler rund 40 Stufen höher angesiedelt waren. Konsequenterweise fanden auch die niedrigstufigen Chars jede Menge 60er Beute, die sie natürlich nicht verwenden konnten. Unser Tipp: leeren Sie vorher dringend ihr Inventar, um genug Platz zu haben. Bereits beim zweiten Durchgang ließen wir alle Gegenstände achtlos liegen, da grünes Loot in Neverwinter praktisch wertlos ist. Interessanter waren Stufe 60 Identifizierungsrollen, hochstufige Zaubertränke und natürlich die Verzauberungen und Runensteine. Besonders auf die ‚Savage Enchantments‘, die mehrere Werte gleichzeitig steigern, dürften die meisten Spieler scharf sein. Bisher waren diese Verzauberungen nur im End-of-Beta-Event zu kriegen. Generell scheint die Stufen-Anpassung in den Neverwinter Gefechten also gut zu funktionieren. Wir sind gespannt, wie das endgültige System aussehen wird und wie es die Spieler akzeptieren werden.


Loot im Neverwinter Event

Den grünen Crap-Loot lassen Sie besser liegen. Es sei denn, Sie haben einen LKW für den Abtransport mit ins Event genommen.


Ein Kommentar

  1. Pingback: So nutzen Sie in Neverwinter tägliche Quests zum Astraldiamanten farmen!Die Gesellschaft der planaren Exploratoren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.