Anfänger Tipps zu Borderlands 2: Klassen, Strategie, Taktik.

Borderlands! Teil 2, na klar. Schon die erste Ballerorgie auf Pandora war ein veritabler Hit. Der zweite Teil aber verkauft sich nun wie geschnitten Brot. Veteranen, wie die planaren Exploratoren, staunten nach den ersten 20 Minuten Spielzeit nicht schlecht über den ordentlichen Schwierigkeitsgrad. Nix Casual! Deswegen haben wir Mitleid mit den blutigen Anfängern, die den ersten Teil nie gespielt haben und stellen deshalb eine kleine Liste mit Tipps und Tricks zusammen, die Anfängern das (Über-)Leben etwas einfacher machen sollte. Baden Sie in Loot, nicht in Blut!


Wie spielen sich die Klassen? 6 Tipps für die Charakterwahl.

1. Klassentipp: Axton, der neue Commando, ist (wie im ersten Teil) die Anfänger-Klasse. Seine Geschütztürme teilen zusätzlichen Schaden aus, bieten Deckung, und machen so die Kämpfe generell einfacher. Natürlich ist dieses Gameplay etwas (Verzeihung, liebe Axton-Fans) langweilig. Die Klasse ist geeignet für Leute, die schnell durch das Spiel pflügen wollen oder nah am Wasser gebaut sind.

2. Klassentipp: Salvador, der Gunzerker, ist ebenfalls eng an sein Vorbild Brick (aus Teil 1) angelehnt. Sein Action-Skill, das Gunzerking, ist nur auf den ersten Blick ein Freifahrschein für sinnloses Geballere. Viel wichtiger ist die massive Selbstheilung, die während des ‚Zerkens‘ rein kickt. Wer Salvador also ruhig und vorsichtig spielt und in Talente investiert, die seine Überlebensfähigkeit steigern, baut sich einen großartigen Single- und Multi-Charakter. Also: erst mal ganz entspannt schießen. Wenn die Lebenspunkte dann runter sind, zurück ziehen und in Ruhe die Lebenskraft zurück zerken. Und dann gleich wieder Heidewitzka… mitten ins Gefecht stürzen!

3. Klassentipp: Maya, die Sirene, funktioniert anders als Lilith im ersten Teil. Mit dem Phaselock lähmt sie Gegner und hebt sie aus der Menge heraus in die Höhe. Damit sind auch starke Gegner für kurze Zeit wehrlos auf dem Präsentierteller. Im Single Player ist Maya durch die Tatsache geschwächt, dass dieser Action Skill bei einigen Bossen nicht richtig wirkt, sondern ’nur‘ Schaden verursacht. Im Multiplayer aber ist die Sirene ein Traum. Wenn 2-3 Spieler einen hoch gehobenen Gegner gleichzeitig mit Schaden eindecken, rocken die Borderlands! Wer möchte, kann Maya sogar zu einer Gruppenheilerin hin skillen.



4. Klassentipp: Zero, der Assassine, kann als unsichtbarer Schleicher (etwas schwerer) oder als lauernder Sniper (etwas einfacher) gespielt werden. Etwas blöde: in der Sniper-Ausrichtung wird der Action-Skill (kurzzeitige Unsichtbarkeit) ziemlich überflüssig.

5. Klassentipp: Gaige, die Mechromancer-Dame aus dem Vorbesteller-Bonus, ist ähnlich wie der Commando eine Summoner-Klasse. Nach einem ersten Anspielen schien uns ihr Deathtrap Roboter noch etwas mächtiger zu sein, als die unbeweglichen Geschütztürme von Axton. Was für Mädchen. In jeder Hinsicht.

6. Multiplayertipp: welche Klassen-Kombo ist wichtig für eine schlagkräftige Mehrspieler-Truppe? Eigentlich keine. Borderlands 2 ist kein MMO, das einem eine feste Tank/Heal/Damage Verteilung aufzwingt. Prinzipiell kann man also locker mit 4 Snipern (Zero) in einer Gruppe durch das Spiel ziehen. Allerdings macht eine Sirene im Spiel (siehe oben) alles etwas einfacher… und lustiger!

Waffenautomaten. Verhältnisse wie auf US-amerikanischen Schulhöfen. Und immer brav nachsehen, ob frische Ware im Angebot ist, denn der Bestand wechselt regelmässig.

Waffenautomaten:  immer brav nachsehen, ob frische Ware im Angebot ist, denn der Bestand wechselt ständig.

Wie läuft das Leveln? 5 Tipps zur Strategie.

1. Wichtig: Borderlands sieht aus wie ein Shooter, ist aber im Kern ein waschechtes Rollenspiel. Wenn Ihre Waffen und Skills nicht zu den aktuellen Gegnern passen, sehen Sie keine Sonne, egal wie schnell und exakt Sie aimen. Sehen Sie sich die Skilltrees genau an! Bestimmte Skills passen zu bestimmten Waffen, die wiederum für bestimmte Gegnerarten geeignet sind. Oder eben nicht geeignet. Das kann bei Borderlands soweit gehen, dass man unter Umständen mal auf eine bestimmte andere Waffenart umsteigen muss und vielleicht sogar deswegen die Skills resetted. Das ist nämlich ziemlich einfach und billig. Also, experiemntieren Sie!

2. Nochmal: Borderlands sieht aus wie ein Shooter, ist aber im Kern ein waschechtes Rollenspiel. Und in einem Rollenspiel, wird man mit der Zeit stärker. Wenn das Spiel zu schwer wird, grinden Sie sich hoch! Machen Sie alle Nebenmissionen! Und achten Sie auf Ihren Badass-Rang! Um hier aufzusteigen, muss man kleine Nebenaufgaben/Challenges lösen, die wiederum bestimmte Verbesserungen frei schalten. Das coole daran: diese Verbesserungen (z.B. schnelleres Nachladen) gelten für alle Charaktere auf einem Account. Wenn Sie also mit einer anderen Klasse nochmal anfangen, sammeln Sie gleichzeitig Punkte, die Ihren Main-Char stärker machen. Unserer Schätzung nach entsprechen in etwa 1.000 Punkte auf dem Badass-Rang ungefähr einer Charakter-Stufe.

3. Da wir gerade beim Thema Twinken sind. Sobald Sie in Sanctuary angekommen sind, können Sie eine kleine Nebenqueste frü Claptrap machen. Auf jeden Fall annehmen, denn damit schalten Sie ein Spezialbankfach frei, mit dem Items (-> Waffen) zwischen ihren Chars austauschen können. Das macht einen Neustart erheblich einfacher!

4. Mit dem pinkfarbenen Eridium können Sie (auf dem Schwarzmarkt, ebenfalls in Sanctuary) die Kapazität ihres Rucksacks und ihrer jeweiligen Magazine erweitern. Legen Sie sich nicht zu sehr auf einen Waffentyp fest, Sie werden wechseln müssen. Wenn Sie nicht wissen, wo Sie anfangen sollen: Granaten sind durch nix zu ersetzen als noch mehr Granaten.

5. Die Anzahl der Waffenstats kann bei BL2 ganz schön verwirren. Wichtig sind sie alle. Es wäre falsch, sich nur auf den Schaden einer Waffe zu konzentrieren. Ist z.B. die Magazingrösse bei einem Sturmgewehr zu gering, sind Sie ständig mit Nachladen beschäftigt. Auf der anderen Seite kann man natürlich träge Waffen wie Granatwerfer mit astronomischen Schadenswerten zu Beginn eines Kampfes einsetzen, bis sie leer geschossen sind. Dann wechselt man auf eine schnelle Maschinenpistole mit kürzerer Reichweite und weniger Schaden. Sollten Sie mal im Zweifel über den Wert einer Waffe sein, ist der Verkaufswert immer eine gute Richtschnur.

Borderlands2_tipps_Badass_rang

Wie überlebt man am längsten? 7 Tipps zur Taktik in den Gefechten.

1. Wichtig: Borderlands 2 ist zwar ein Rollenspiel, spielt sich aber wie ein Shooter. (Hatten wir das schon erwähnt?) Hinzu kommt, dass die Gegner eine passable KI haben und einer gefährlichen Rollenverteilung folgen: Tanks saugen das Feuer der Spieler auf, während Schützen aus der Deckung heraus feuern und Kamikaze-Gnome sich mitten in die Gruppe werfen. Der einzige Weg, der bei diesem recht gemeinen Spiel zum Erfolg führt, ist der Weg der Geduld. Vorsichtig ran schleichen, aus der Deckung heraus kämpfen, Kopf einziehen, wenn die Lebenspunkte wegschmelzen.


2. Granaten kann man mit etwas Ruhe recht gezielt einsetzen, deshalb tut man das am besten zu Beginn des Gefechtes. Das gleiche gilt für Raketenwerfer und Sniper-Angriffe. Eine lustige Kampf-Eröffnung sind auch ein paar Schüsse auf explosive Fässer oder alte Gastanks.

3. Niemals auf eine Waffenart fest legen! Im Gegensatz zum BL1 spezialsiert man sich durch die Benutzung einer bestimmten Waffenart nicht mehr auf dieselbe. Egal wie oft sie mit einem Revolver schießen, Ihre Trefferchance bleibt die selbe. Die Verbesserung des Charakters findet allein über den Talentbaum und den Badass-Rang statt. Das bedeutet wiederum, dass es absolut keinen Grund gibt, sich auf irgendwas fest zu legen. Ganz im Gegenteil! Der hohe Munitionsverbrauch und die abwechlungsreichen Gegner machen es absolut notwendig, soviel unterschiedliche Waffen wie möglich dabei zu haben.

4. Auto fahren! Sobald man Zugriff auf Fahrzeuge hat, sollte man sie so gut es geht nutzen. Das bedeutet, dass man vorsichtig (!) so dicht wie möglich an’s Kampfgebiet heran fahren sollte. Mit etwas Glück, kann man sogar mit der Bordwaffe die Gegner, die am Eingang auf einen warten, schon mal beseitigen. Kills, die man im Auto erzielt, bringen zwar weniger XPs, erhöhen aber immens die Überlebenschance. Ach ja, sollten Sie während einer Mission sterben und bei einer Catch-A-Ride Station wiederbelebt werden, müssen Sie nicht erneut zur Mission fahren. Wenn Ihr Fahrzeug noch immer vor dem Ziel-Gebäude geparkt steht, können Sie gemütlich von der Station aus zu ihrem Auto teleportieren.

5. Schauen Sie hinter jeden Schuppen. Klettern Sie auf jedes Dach. Die besten Loot-Kisten sind immer versteckt.

6. Zocken! In Sanctuary stehen in Moxxis Kneipe zwei einarmige Banditen. Der Spieleinsatz ist zwar hoch, als Gewinn winkt aber der eigenen Stufe angepasste Ausrüstung (-> Waffen!). Vollprofis spielen natürlich parallel an beiden Klimperkisten. Hin und wieder erscheint die Psycho-Maske, was zu einer Granaten-Explosion führt. Allerdings hat man immer genug Zeit, weg zu laufen, bevor es rumst. Soll ja nicht langweilig werden. Grundsätzlich eine Super-Idee, die man eigentlich auch in den Spielotheken in deutschen Innenstädten mal testen sollte.

7. Sollte trotz aller Vorsicht und Geduld ein Boss mal zu schwer sein, denken Sie einfach daran, dass Borderlands 2 ein Koop-Spiel ist. Öffnen Sie Ihr Spiel für Mitspieler, nennen Sie es „Suche Hilfe für Boss XYZ“ und fragen Sie nett nach, ob man Ihnen mal unter die Arme greifen kann.

Und zum Schluss noch ein kleiner Tipp zu PC-Grafik und Performance von Borderlands 2: sollte das Spiel zu rucklig auf Ihrem Rechner laufen, lohnt es sich (ausnahmsweise) die Auflösung runter zu drehen. Die Cell-Shading-Texturen des Spieles sind nicht besonders detalliert und sehen deshalb in niedrigeren Auflösungen nicht schlechter aus als bei hohen Einstellungen. Das gilt natürlich nur, wenn Ihr Monitor Auflösungen unterhalb der nativen Einstellungen gut darstellt.


Weitere Tipps der Exploratoren zu Borderlands 2:

Wie steigere ich schnell und effektiv den Badass Rang?

 

5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...

 

3 Kommentare

  1. Pingback: Reaktorblocks Spielenotizen zu Bioshock Infinite: Massenmord im Architektur Seminar.Die Gesellschaft der planaren Exploratoren

  2. Pingback: Borderlands 2: 11 Tipps zum Badass Rang steigern. Geht schneller als Haare waschen. | Die Gesellschaft der planaren Exploratoren

  3. Pingback: Die Gesellschaft der planaren Exploratoren » Blog Archive » Borderlands 2: 11 Tipps zum Badass Rang steigern. Geht schneller als Haare waschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.