Neverwinter wird ‚echtes‘ Dungeons & Dragons MMO

Nach langem hin und her hat Cryptic (Star Trek Online) die Katze aus dem Sack gelassen. Ihr geplantes Neverwinter Online/Multiplayer/nicht so ganz MMO wird doch ein MMO! Und zwar ein Free2Play Titel. Hm.

Wie kommt der plötzliche Sinneswandel zu Stande? Vielleicht hat es mit Perfect World Enteratinemnt, dem neuen Eigentümer von Cryptic zu tun? Perfect World Entertainment (aus Asien) hat viel Erfahrung mit F2P MMOs. Und möglicherweise haben sie auch mehr Kohle auf dem Konto um einen Rechtsstreit mit Turbine und Warner Bothers um die D&D-MMO-Lizenz zu wagen.

Aber den D&D-Nerds ist das wahrscheinlich egal. Die machen sich eher Sorgen um die Qualität des Spiels. Denn Cryptic ist nach ihrem (eher holprigen) Star Trek MMO nicht mehr als Garant für gutes Gameplay bekannt. Der Hinweis, daß sich das neue Neverwinter Nights am Action MMO Vindictus orientieren soll, wird wahrscheinlich auch niemanden glücklich machen. Die Exploratoren hatten Vindictus für genau 24 Stunden getestet (Download mit DSL2000 eingerechnet). Und dann wegen himmelschreiender Stupidität von der Platte gewischt. Aber immerhin: Vindictus war das erste Spiel, das wir gesehen haben, bei dem nicht nur die Haare, sondern auch die Titten bei jeder (ja, jeder!!!) Körperbewegung sekundenlang wackelten. Ein Meilenstein.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.