Endlich Update 11 für DDO angekündigt. Und es wird fett.

Aufwachen DDO Spieler! Endlich bringt Turbine interessanten neuen Content. Wie auf der DDO Website zu lesen ist, erscheint im September das DDO Update 11, dass sich in erster Linie mit Crafting beschäftigt. Das sollte nun niemanden überraschen, der die Entwicklung von DDO in diesem Jahr verfolgt hat. Womit aber keiner gerechnet hat, ist das Turbine tatsächlich eine komplett neue Klasse einführt: den Artificer. Ein mutiger Schritt, denn die Integration neuer Klassen stellt immer eine grosse Herausforderung an das Gamebalancing. Insbesondere wenn es sich wie beim Artificer um eine ziemlich neue Art von Klasse handelt!

Der Artificer (heisst auch im Deutschen so, Gott sei Dank, es hätte auch echt bescheuert klingen können…) wird ein Crossover von Dieb und Magier mit einer Spezialisierung für das Erschaffen und  Benutzen von magischen Gegenständen. Die Klasse ist übrigens eine Besonderheit der technisch-magischen Spielwelt Eberron und ist in klassischen D&D Welten, wie den vergessenen Königreichen unbekannt. Die Artificer gehören zu dem neu eingeführten Drachenmal-Haus (Dragonmarked House) Cannith, das tief verwurzelt in der Eberron Hintergrundgeschichte ist. Unter anderem war Haus Cannith verantwortlich für die Erschaffung der Warforged (Kriegsgeschmiedete). Die Einführung eines neuen Drachenmal-Hauses müsste natürlich ein neues Stadtgebiet (die entsprechende Enclave des Hauses) und die Einführung eines neuen Drachenmal-Feats nach sich ziehen. Wenn man dann noch sämtliche Enhancement Linien betrachtet, die zu einer neuen Klasse dazu gehören, wird schnell klar, dass mit Update 11 endlich wieder ein richtig fettes Update vor der Tür steht.

Und wer jetzt Lust hat, DDO mal gratis zu testen, klickt hier und legt einen free-to-play Account an.

Die Konzept-Zeichnungen sehen verdammt interessant aus. Neue Bracers?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.