Der (bisher mit Abstand einfallsloseste) Name des Monats

Ein Charakter reicht nicht aus, um ein MMO zu spielen. Wir reden hier nicht von der shizophrenen Sitte, ein Spiel mehrmals mit unterschiedlichen Charakteren zu spielen (auch bekannt als twinken…). Nein, heute geht es um den Bank-Charakter. Ein Bank-Char ist prinzipiell ein armes Schwein. Sein einziger Existenzgrund ist der Inventory-Platz in seinem Rucksack, den er selbstlos dem Haupt-Charakter zur Verfügung stellt. Ein Bank-Char ist also nichts weiter als ein Aldi-Beutel mit Beinen. Das ärgerliche an der ganzen Sache ist, dass man, um einen Bank-Char zu bekommen, durch die gesamte Prozedur der Charakter Erschaffung hindurch muss. Und an deren Ende wartet der fürchterliche Augenblick der Wahrheit… der Charakter muss einen Namen bekommen. Das Ergebnis dieser Qäulerei kann man dann am Briefkasten, Auktionshaus oder am Bankschalter  bestaunen: Elfen-Zauberer namens Schliessfach_23, Zwergen-Diebe, die Taschenplatzus heissen oder vielleicht sogar den aktuellen Namen des Monats …

Manchmal muss es eben schnell gehen. Ist doch klar, oder? Warum soll man sich das Hirn zermartern wegen eines beschissenen Bank-Chars? Wieso nenne ich meinen Hund nicht eigentlich auch Schgjklbp?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.