Reaktorblocks Spielenotizen: Titan Quest. Immer noch besser als Diablo III.

MMOs sind anstrengend. Wenn das tägliche Farmen, Questen, Raiden (und hoffentlich auch looten) zwischenzeitlich nervt oder sogar in Arbeit ausartet, empfehle ich ein gutes Buch oder einen Gang ins nächste Kino. Künstliche Welten kann man nicht nur am Computer berreisen. Wer trotzdem nicht den schönen, warmen Platz vor dem PC verlassen will, sollte mal einen Blick auf das Action Rollenspiel ‚Titan Quest‘ werfen. Das Teil ist inzwischen 5 Jahre alt und immer noch als Budget-Spiel (10 Euro) in jedem Technik-Markt (oder bei Amazon) zu bekommen. Mit dabei ist das Add-On ‚Immortal Throne‘, dass man sich sofort mit installieren sollte, da es das Basis-Spiel um einige schöne Features erweitert.


Titan Quest ist ein 100%-Diablo-Clone und deshalb auch Baby-Eier-leicht. Solange man nicht am Schwierigkeitsgrad rumspielt. Da das Spiel wesentlich jünger als Diablo II ist, sieht es auch wesentlich schicker aus. Auf einem halbwegs modernen PC sieht es sogar unverschämt gut aus. Glücklicherweise verlangt einem das  Game nicht viel ab: Monster umhauen und Loot einsammeln. Titan Quest ist also ein echtes Charakter-building-Game, in dem es nur darum geht, die eigene Spiel-Figur zu entwickeln und auszurüsten. Das funktioniert angemessen komplex: es gibt jede Menge Charakter-Klassen, diverse Schadens-Arten, mehrere Fertigkeits-Bäume und Items, Items, Items (…falls ich das noch nicht erwähnt hatte…). Für einen MMO-Profi also eine wunderbare Spielwiese. Da es sich nicht um ein MMO handelt, geht der Aufstieg viel schneller als in vergleichbaren Online-Spielen. Dieser Faktor macht das Spiel auch so attraktiv, da man wesentlich unverkrampfter heran gehen kann. Es kostet ja keine Monatsgebühren und auch viel weniger Zeit. Selbst wenn man das Spiel mit dem 5 Jahre jüngeren Diablo III vergleicht, schneidet es nach Meinung der Exploratoren immer noch bombig ab. Die Grafik ist einfach super stilvoll, das Gameplay ist großartige und Nerfs wie der Online-Zwang gibt’s nicht. Und klar: das blöde Auktionshaus, dass den Spielspaß bei Diablo 3 komplett zerschossen hat, bleibt einem auch erspart.

Vor allem aber punktet Titan Quest durch die gelungene Präsentation der pseudo-antiken Spielwelt. Monster und Landschaften sind sehr liebevoll gestaltet. Der hohe Detailgrad wird dadurch erreicht, dass auf eine frei drehbare Kamera verzichtet wird. Lediglich ein Heranzoomen an den Charakter ist möglich. Dafür erscheinen die griechischen Tempel, die ägyptischen Gräber oder die chinesische Mauer in wunderbarer Pracht. Titan Quest ist ein bunter – aber stilvoller – Kurzurlaub in eine antike Sandkasten-Sagenwelt. Je nach Spielweise sollte man in 1-2 Wochen mit dem Spiel fertig sein. Wenn man Lust hat, kann man natürlich auch zusammen mit ein paar Freunden losziehen, um die Story als Multiplayer-Abenteuer zu bewältigen. Da es kein ‚bind-on-pick-up‘ beim Looten und auch keine Raid-Verwaltung gibt, sollte auch das wesentlich entspannter zugehen als in den wirklich massiven Spielen…

Und Entspannung ist doch genau das, was wir wollen. Wenn Sie also Lust bekommen haben, hier der Amazon Kauflink!

Titan Quest brilliert vor allem bei der Darstellung der mytischen Orte. Hier besucht der Krieger Varelius (Abgesandter der planaren Exploratoren) das Orakel von Delphi. Man beachte die historisch korrekten Gasschwaden, die das Orakel in Trance versetzen.

Titan Quest brilliert vor allem bei der Darstellung der mytischen Orte. Hier besucht der Krieger Varelius (Abgesandter der planaren Exploratoren) das Orakel von Delphi. Man beachte die historisch korrekten Gasschwaden, die das Orakel in Trance versetzen.

Wie gesagt: es geht um Items. Werfen wir also einen Blick in das Inventory. Natürlich kann man die Gegenstände problemlos zwischen den eigenen oder Gast-Charakteren transferieren. Und man kann verzaubern, verkaufen, umwandeln usw, usw, usw...

Wie gesagt: es geht um Items. Werfen wir also einen Blick in das Inventory. Natürlich kann man die Gegenstände problemlos zwischen den eigenen oder Gast-Charakteren transferieren. Und man kann verzaubern, verkaufen, umwandeln usw, usw, usw…

Beim Einkaufen auf einem Markt für Massenvernichtungsmittel in China. Alles sehr detalliert! Leider verzichtet Titan Quest auf aufwendige Render-Filme a la Diablo II.

Beim Einkaufen auf einem Markt für Massenvernichtungsmittel in China. Alles sehr detalliert! Leider verzichtet Titan Quest auf aufwendige Render-Filme a la Diablo II.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.